Winter auf Island, Beste Reisezeit, Klima, Nordlicht auf Island
Ihre Reisewünsche

Winter auf Island

Unsere Winterreisen

Winter auf Island

Eine Reise nach Island im Winter ist bezaubernd. Der Winter auf Island ist für einen Kurzurlaub geradezu ideal. Atemberaubend sind die weiten, schneebedeckten Winterlandschaften und die (zum Teil) vereisten Wasserfälle. Mit einer Durchschnittstemperatur um den Gefrierpunkt ist es lange nicht so eisig wie der Name ‘Island’ andeuten will. Im Dezember und Januar haben die kürzesten Tage durchschnittlich fünf Stunden Tageslicht (in Deutschland ist das 7 – 8 Stunden). Andererseits haben Sie gerade während dieser dunklen Tage die beste Chance, das Nordlicht zu sehen.

Nordlicht

Von Oktober bis März kann man auf Island das Nordlicht regelmäßig sehen. Klare, dunkle Winternächte bieten die beste Chancen, dieses Wunder der Natur zu erleben. Sie müssen sich dann allerdings aus der Stadt mit seinen störenden Lichtern hinausbegeben. HIER finden Sie ausführliche Informationen über das Polarlicht. Beachten Sie, dass eine Reise nach Island leider keine Garantie ist, das Nordlicht zu sehen: Die richtigen Bedingungen sind wichtig, und man muss ganz einfach ein bisschen Glück haben.

grafiek temperatuur Reykjavík
Die Durchschnittstemperatur in Reykjavík

Erdwärme

Wann immer Sie nach Island reisen, die berühmte Erdwärme ist ein wahrer Genuss. Denken Sie nur an die geothermisch beheizten Schwimmbecken und die zahlreichen natürlichen heißen Quellen. Im Winter ist der Kontrast ganz besonders stark. Die kochenden Schlammbecken und die dampfend heißen Quellen in der kalten Winterlandschaft – unvergessliche Eindrücke sind das! Und was halten Sie davon, sich am Abend in einem heißen Bad auf der Veranda Ihrer Hütte zu entspannen, während Sie zugleich das Nordlicht bewundern?

Im Winter sind viele Straßen weniger befahrbar oder sogar gesperrt. Straßen im Inneren sind im Winter nur zugänglich für konvertierte Super-Jeeps. Aufgrund des unvorhersehbaren Wetters raten wir Ihnen, ein Allradfahrzeug zu mieten. Das Wetter kann plötzlich von sonnig oder bewölkt in heftigen Schneesturm umschlagen. Sie brauchen dann den zusätzlichen Halt, den ein Allradfahrzeug bietet. Sollte Ihnen das nicht so angenehm sein, können Sie ja auch eine Gruppenreise wählen.

Teilen Sie diese Seite: