Reittour Þórsmörk auf dem Pferd durch unberührte Natur Südislands
Ihre Reisewünsche
  • Sie befinden sich hier: 
  • Home » 
  • Reis
  • ;» Reittour Þórsmörk

« Zurück zur Reiseübersicht

5 / 4
Preis ab € 1460,-

Reittour Þórsmörk

Von Gletschern über Wasserfälle bis hin zu den Sagen und Legenden

Reittour Þórsmörk

Auf der Reittour Þórsmörk erleben Sie die vielfältigen Kontraste der isländischen Natur. Der Ritt beginnt auf den Spuren der “Sage von Njáll” entlang der grünen Hügel von Fljótslhlíð und führt durch das Tal þórsmörk. Das Tal gilt als eine der schönsten Gegenden Islands. Sie reiten entlang des Flusses Markarfljót und überqueren mächtige Gletscherflüsse, bevor Sie eine Nacht umgeben von Birkenwald, vulkanischen Bergen und Gletschern in þórsmörk verbringen. Der Rückweg durch das Tal führt Sie am Fuße des Vulkans Eyjafjallajökull wieder Richtung Südküste und weiter nach Fljótshlið. Sie besuchen die beeindruckende Schlucht Stakkholtsgjá und den Wasserfall Seljalandsfoss.

Die Reittour Þórsmörk ist eine Welt der Kontraste

Am ersten Tag reiten Sie von Torfastaðir zum Fluss Markarfjót, über weite Ebenen entlang der alten Flussufer mit Ausblicken auf Hügel, Berge und Gletscher. Sie erreichen den markanten Felsen Dímon, der aus der Sage von Njáll bekannt ist und beenden die Tour, nachdem Sie die alte Brücke über den Fluss Markarfjót überquert haben.

Am nächsten Tag reiten Sie von der Farm Stóra-Mörk in Richtung þórsmörk. Sie folgen dem Fluss Markarfjót (bekannt aus der Sage von Njáll) entlang der Hänge des berühmten Gletschers und Vulkanes Eyjafjallajökull, auf weichen, von Asche bedeckten Wegen (Ausbruch des Vulkans 2010), der die Landschaft hier wesentlich veränderte. Auf dem Ritt in das Tal überqueren Sie einige Flüsse und reiten entlang des reissenden Gletscherflusses Krossá, bevor Sie das wunderschöne Naturreservat þórsmörk erreichen, benannt nach dem alten nordischen Gott Thór. Das idyllische Tal wird an drei Seiten von Gletschern umrahmt, Eyjafjallajökull, Tindafjlallajökull und Mýrdalsjökull.

Weiter geht es mit einem Besuch der “Elfenkirche”, einer einzigartigen vulkanischen Formation, gefolgt vom Besuch der gewaltigen Schlucht Stakkholtsgjá. Das ist sicher ein unvergessliches Erlebnis. Nachdem Sie einige Zeit der Route des Vortages folgen, reiten Sie über die Heidelandschaft Hamragarðaheiði und dann wieder zurück zum Weg durch das Flusstal der Markarfljót bis zu der Farm Stóra Mörk /Ásgarður.

Auf der letzten Tagestour reiten Sie zunächst auf guten Reitwegen in der Umgebung des Flusses Markarfljót. Dann folgen Sie einer alten Straße durch ein schönes Gebiet in den Hügeln von Fljótshlíð und haben Gelegenheit, diese idyllische Landschaft kennenzulernen. Auf dem Rückweg zur Farm Torfastaðir reiten Sie an der Farm Hlíðarendi vorbei, wo laut der Sage von Njál einer der bekanntesten Wikinger in Island, Gunnar á Hlíðarendi, lebte und starb.

5 Nächte – 4 Tage auf dem Pferderücken – 90 km. Tägliche Reitstrecke: 20 – 35 km (4-6,5 Stunden).

Unterkunft: 2 Nächte im Gästehaus und 3 Nächte Schlafsackunterkunft in Bauernhäusern und einer einfachen Berghütte. Vollverpflegung.

Bitte beachten Sie, dass das Abendessen am letzten Tag nicht inbegriffen ist.

Eine andere Reittour? Finden Sie hier mehr Infos über unser Angebot.

Extra Informationen oder Fragen?

Möchten Sie mehr Informationen über diese Reise oder haben Sie Fragen?

Per E-Mail

info@islandspezialisten.de (Island, Färöer, Grönland, Spitzbergen, Patagonien)
info@canadareizen.eu (Kanada, Alaska)

Telefonisch

  • Telnr. 00 49 (0)2151-3877109

Oder benutzen Sie das Formular nebenan.

Tag 1

Ankunft
Die Tour beginnt am Abend. Gäste, die am selben Tag in Island ankommen, nehmen den “Flybus” vom Flughafen zum BSÍ, der Endstation in Reykjavík. Wir empfangen Sie an der Busstation oder Ihrem Hotel/Gästehaus in Reykjavík zwischen 17:30 und 18:00 Uhr. Danach fahren Sie zur Farm Vellir bei Hveragerði, wo Sie im Gästehaus übernachten. Bei einem gemeinsamen Abendessen haben Sie die Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen. Der Tag endet mit einem Briefing für die folgenden Tage.

Tag 2

Hveragerdi – Torfastaðir
Sie fahren mit dem Bus zur Farm Torfastaðir in Fljótshlíð in Südisland, wo die Tour beginnt und lernen die Pferde kennen. Am ersten Tag reiten Sie von Torfastaðir zum Fluss Markarfjót, über weite Ebenen entlang der alten Flussufer mit Ausblicken auf Hügel, Berge und Gletscher. Sie erreichen den markanten Felsen Dímon, der aus der Sage von Njáll bekannt ist und beenden die Tour, nachdem Sie die alte Brücke über den Fluss Markarfjót überquert haben. Sie übernachten auf der Farm Stóru-Mörk /Ásgarður. 22-25 km, 4 hrs.

Tag 3

Stóra-Mörk – Þórsmörk
Heute reiten Sie von der Farm Stóra-Mörk in Richtung þórsmörk. Sie folgen dem Fluss Markarfjót (bekannt aus der Sage von Njáll) entlang der Hänge des berühmten Gletschers und Vulkanes Eyjafjallajökull, auf weichen, von Asche bedeckten Wegen (Ausbruch des Vulkans 2010), der die Landschaft hier wesentlich veränderte. Auf dem Ritt in das Tal überqueren Sie einige Flüsse und reiten entlang des reissenden Gletscherflusses Krossá, bevor Sie das wunderschöne Naturreservat þórsmörk erreichen, benannt nach dem alten nordischen Gott Thór. Das idyllische Tal wird an drei Seiten von Gletschern umrahmt, Eyjafjallajökull, Tindafjlallajökull und Mýrdalsjökull. Sie übernachten in þórsmörk in der Berghütte Básar. Am Abend genieβen Sie die einzigartige Landschaft des weiten Tales mit seinen Birkenwäldern. Diese Landschaft mit seinen Schluchten, Höhlen und Wasserfällen wurde von Vulkanismus und Gletschern geformt. 25 km, 5-6 Std.

Tag 4

Þórsmörk– Stóra-Mörk
Der Tag beginnt mit einem Besuch der “Elfenkirche”, einer einzigartigen vulkanischen Formation, gefolgt vom Besuch der gewaltigen Schlucht Stakkholtsgjá, ein unvergessliches Erlebnis. Nachdem Sie einige Zeit der Route des Vortages folgen, reiten Sie über die Heidelandschaft Hamragarðaheiði und dann wieder zurück zum Weg durch das Flusstal der Markarfljót bis zu der Farm Stóra Mörk /Ásgarður, wo Sie wieder übernachten. 30 km, 6 Std.

Tag 5

Stóra-Mörk – Torfastaðir
Auf der letzten Tagestour reiten Sie zunächst auf guten Reitwegen in der Umgebung des Flusses Markarfljót. Dann folgen Sie einer alten Straße durch ein schönes Gebiet in den Hügeln von Fljótshlíð und haben Gelegenheit, diese idyllische Landschaft kennenzulernen. Auf dem Rückweg zur Farm Torfastaðir reiten Sie an der Farm Hlíðarendi vorbei, wo laut der Sage von Njál einer der bekanntesten Wikinger in Island, Gunnar á Hlíðarendi, lebte und starb. Gegen 15:00 Uhr fahren Sie zurück zur Farm Vellir, und nach einem kurzen Stopp geht es nach Reykjavík. 25 km, 4-5 Std.

Inklusive:

  • 4 Tage reiten wie im Programm
  • 1 Übernachtungen in einem Gästehaus
  • 3 Übernachtungen in einer Schlafsackunterkunft
  • Vollpension
Was ist nicht inklusive
  • Flug nach Island und zurück
  • Transfer vom Flughafen zur BSÍ Busstation Reykjavík
  • Abendessen am letzten Tag
  • Abhängig von den Flugzeiten kann eine Nacht vor und/oder nach der Reittour notwendig sein.
Reservierungskosten
Unsere Reservierungskosten sind einmalig € 45 pro Buchung

Abreisedaten 2020:
– 27. Mai
– 5. Juni
– 24. Juni
– 8. Juli
– 15. Juli
– 25. Juli
– 12. August
– 29. August
– 5. September

Ankunft 
Die Terminangabe bezieht sich auf den Ankunftstag. Die Teilnehmer werden zwischen 17.30 und 18.00 Uhr in Reykjavík abgeholt. Am ersten Abend gibt es ein Abendessen und Informationen zu den nächsten Tagen. Die Reittour beginnt am nächsten Tag.

Unterkunft und Verpflegung 
Schlafsackunterkunft (eigenen Schlafsack mitbringen) und Vollpension inbegriffen (mit Ausnahme des Abendessens am letzten Abend). Unterkunft in Berghütten, Gemeindezentren und Gästehäusern. Es ist möglich eine Hotelunterkunft im Hotel anstatt der Schlafsackunterkunft vor und nach der Tour zu buchen. Eine Unterkunft mit Frühstück in Reykjavík ist für die Nacht nach der Reittour NICHT inbegriffen.

Leistungen
Im Preis inbegriffen ist der Transfer von und nach Reykjavík sowie Unterkunft und Verpflegung entsprechend der jeweiligen Tourbeschreibung.

Reiseversicherung
Teilnehmern der Reittouren wird empfohlen eine Reiseversicherung / Unfallversicherung abzuschließen. Jeder Reiter ist selbst dafür verantwortlich, seine Fähigkeiten sowie seine Kondition einzuschätzen. Bitte denken Sie daran, dass das Reiten auf eigene Gefahr geschieht! EU-Bürger müssen ihre Europäische Versicherungskarte und das Formular E-111 mitbringen.

Wichtig!
Getragene Stiefel, Satteltaschen u.ä. müssen vor der Abreise nach Island aus Präventivgründen  gründlich gereinigt bzw. desinfiziert werden, so dass keine gefährlichen Tierkrankheiten ins Land kommen.

Wie reinigen?
Reitkleidung wird auf normale Weise gewaschen. Gummistiefel, Schuhe und andere Ledersachen werden mit Jod oder anderem Desinfektionsmittel behandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.mast.is.

Notwendige Ausrüstung!
Warme Kleidung (gut geeignet sind Skiunterwäsche, warme Pullover, Jacke und Wollstrümpfe)
Wasserdichte Schuhe (Wanderschuhe oder ähnliches)
Schlafsack
Gürteltasche (kein Rucksack!)
Fliegennetz, über oder unter dem Reithelm zu tragen
Badesachen und Handtücher
Sonnencreme
Sonnenbrille (bei längeren Touren)
Wundpflaster
Bequeme Kleidung für die Abende (Straßenkleidung ist auf der Tour nicht notwendig außer am letzten Abend in Reykjavík

Es wird zur Verfügung gestellt:
Sicherheitshelme
Regenkleidung
Im Winter stellen wir auch Overalls, Handschuhe und Gummistiefel zur Verfügung

Zusätzliche Informationen:
Für die Tour ist der Transfer von Reykjavík inbegriffen. Transfer vom Flughafen in Keflavík ist nicht inbegriffen. Die Touren werden von englisch-, deutsch,- und skandinavischsprachigen Guides geführt. Auf den Touren wird das Gepäck im Auto zu den Unterbringungen transportiert. Nutzen Sie robuste Koffer oder Rucksäcke, aber nicht mehr als ein Gepäckstück pro Person. (Gepäck, das nicht benötigt wird, kann im Hotel deponiert werden.)
Jeder Reiter ist selbst dafür verantwortlich, seine eigenen Fähigkeiten und seine Kondition einzuschätzen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie nicht sicher sind, ob sie an der Tour teilnehmen können.

Ausrüstungsliste für Mehrtagesritte
Warme Kleidung in Schichten (Woll- oder Funktionsunterwäsche, Wollsocken, Schal, warme Pullover aus Wolle oder Fleece, Handschuhe, wasser- und windabweisende Jacke). Es wird gute Regenkleidung zur Verfügung gestellt. Bei Hochlandtouren sollte besonders auf warme Kleidung geachtet werden!
Dünne Kopfbedeckung unter dem Helm, “buff” ist gut geeignet (kann dort gekauft werden). Wasserdichte, knöchelhohe Schuhe (Wanderschuhe sind gut geeignet, wenn sie nicht zu breit sind). Hohe Stiefel können auf langen Ritten unbequem werden. Gummistiefel sind nicht erforderlich. Schlafsack, wir empfehlen kleines Kissen und Bettlaken (bei Touren mit Unterkunft im Hotel oder Gästehaus nicht notwendig). Bequeme Kleidung für die Abende (Straßenkleidung ist auf der Tour nicht notwendig außer am letzten Abend in Reykjavík, Gürtel- bzw. Hüfttasche (kein Rucksack!), Fliegennetz, über oder unter dem Reithelm zu tragen (auch dort erhältlich). Badesachen und Handtuch. Sonnencreme. Sonnenbrille (auch als Schutz gegen Sand). Wundpflaster und Wundcreme. Im Winter fetthaltige Hautcreme als Windschutz. Europäische Krankenvesicherungskarte E111/Versicherungsinformation.
Bitte beachten Sie: Verwenden Sie keine großen und sperrigen Gepäckstücke. Wenn Sie für Ihren Aufenthalt in Island vor / nach der Reittour mehr Gepäck mitnhemen, können Sie es gerne während der Tour im Hotel deponieren.

Es wird Folgendes zur Verfügung gestellt:
Sicherheitshelme.
Regenkleidungn (Jacke und Hose).
Im Winter stellen wir auch warme Overalls, Handschuhe und Gummistiefel zur Verfügung.
WICHTIG – Ausrüstung reinigen / desinfizieren
Gebrauchte Reitausrüstung (Schuhe, Reitkleidung, Helme etc.) muss vor der Abreise nach Island gründlich gereinigt bzw. desinfiziert werden. Diese Massnahmen sind erforderlich, um in Island nicht vorkommende Infektionskrankheiten zu vermeiden, da die Pferde nicht geimpft sind. Reitkleidung muss in der Waschmaschine gewaschen oder chemisch gereinigt werden, andere Ausrüstungsgegenstände (Helme, Sicherheitswesten, Schuhe) müssen mit Iodine oder einem anderen flüssigen Desinfektionsmittel gereinigt werden.
Gebrauchte Reithandschuhe und Ausrüstungsgegenstände aus Leder (z.B. Chaps) dürfen nicht nach Island eingeführt werden.

Anwesisungen des Isländischen Veterinäramtes zur Desinfektion von gebrauchter Reitausrüstung

Teilen Sie diese Seite:

Sie entdecken folgende Regionen