Reittour Steile Berge Tiefe Täler faszinierende Ritte in unberührter Natur
Ihre Reisewünsche
  • Sie befinden sich hier: 
  • Home » 
  • Reis
  • ;» Reittour Steile Berge Tiefe Täler

« Zurück zur Reiseübersicht

4 / 3
Preis ab € 1080,-

Reittour Steile Berge Tiefe Täler

Steile Berge - Tiefe Täler

Reittour Steile Berge Tiefe Täler

Auf der Reittour Steile Berge Tiefe Täler erkunden Sie drei Tage lang das Hinterland des Skagafjörður. Malerische, fast vergessene Pfade führen Sie durch die fazsinierende Natur. Genau wie die Isländer reiten Sie mit Handpferd und erklimmen steile Berge. Sie reiten durch tiefe Täler und Schluchten, überqueren immer wieder Flüsse und tölten über weiche, grasbewachsene Wege. Während dieses anspruchsvollen Abenteuers tragen Ihre Pferde Sie durch nahezu unberührte Natur fernab jeglicher Zivilisation. Dorthin kommt kein Autofahrer und kein Wanderer.

Am ersten Tag reiten Sie ca. 12 km durch das Flussdelta Héraðsvötn zum ersten Tagesziel, dem Schafspferch Mælifellsrétt. Es erwarten Sie ausgezeichnete Reitwege durch unberührte Natur, und Sie können vielleicht sogar einige Vogelarten beobachten.

Der zweite Tag ist ein langer und spannender Reittag. Schon bald nach dem Abritt lassen Sie die Zivilisation hinter sich und entschwinden in das Tal Mælifellsdalur. Den ganzen Tag über begleiten Sie die Berge Mælifellshnjúkur zu Ihrer Linken und Reykjafjall zu Ihrer Rechten sowie konstantes Hufgetrappel. Gegen Mittag können Sie hoffentlich einen ersten Blick auf die Gletscher Hofsjökull und Langjökull erhaschen, bevor Sie in das beeindruckende Tal Einarsdalur hinabsteigen und dort einen Fluss immer wieder durchqueren. Durch die schmale Schlucht Stafnsgil führt Ihr Weg zum Pferch Stafnsrétt.

Vom Stafnsrétt aus klettern die Pferde am dritten Tag den steilen Hügel Stafnsbrekka hoch. Einmal oben haben Sie bei guter Sicht einen atemberaubenden Blick auf die Gletscher in der Ferne. Nach kurzer Pause geht es für Sie weiter über den Pass Kíðaskarð. Umgeben von scharfkantigen, hohen Bergen legen Sie eine Mittagsrast ein, bevor Sie hinunter in die Ebene des Skagafjörður reiten. Hier schließt sich der Kreis, und Sie überqueren den Fluss Svartá, statten dem „dampfenden“ Wasserfall Reykjafoss einen Besuch ab und kehren nach Vindheimamelar zurück.

Sie wohnen in einem unserer gemütlichen Ferienhäuschen und können nach einem langen Tag im Sattel im natürlichen Hotpot entspannen.

Sie reiten 2 Pferde pro Tag und werden von einem englisch- und/oder deutschsprachigen Reitführer begleitet. Die Transfers von und zu den Pferden sind inbegriffen.

Sehen Sie hier ein Video über Islandpferde.

Extra Informationen oder Fragen?

Möchten Sie mehr Informationen über diese Reise oder haben Sie Fragen?

Per E-Mail

info@islandspezialisten.de (Island, Färöer, Grönland, Spitzbergen, Patagonien)
info@canadareizen.eu (Kanada, Alaska)

Telefonisch

  • Telnr. 00 49 (0)2151-3877109

Oder benutzen Sie das Formular nebenan.

Tag 1

Sie werden gegen Mittag an der Bushaltestelle in Varmahlíð abgeholt. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, kommen Sie in unser Büro in Varmahlíð. Anschließend richten Sie sich für die kommenden Tage in Ihrem privaten Ferienhäuschen ein. Später fahren Sie nach Vindheimamelar, wo Sie unsere Pferde kennenlernen und üben, mit Handpferd zu reiten. Sie reiten ca. 12 km durch das Flussdelta Héraðsvötn zum ersten Tagesziel, dem Schafspferch Mælifellsrétt. Es erwarten Sie ausgezeichnete Reitwege durch unberührte Natur, und Sie können vielleicht sogar einige Vogelarten beobachten. Sie lassen die Pferde über Nacht im Pferch und fahren zurück zu den Ferienhäusern.

Tag 2

Am Mælifellsrétt bereiten Sie sich und Ihre Pferde auf einen langen und spannenden Reittag vor. Schon bald nach dem Abritt lassen Sie die Zivilisation hinter sich und entschwinden in das Tal Mælifellsdalur. Den ganzen Tag über begleiten Sie die Berge Mælifellshnjúkur zu Ihrer Linken und Reykjafjall zu Ihrer Rechten sowie konstantes Hufgetrappel. Gegen Mittag können Sie hoffentlich einen ersten Blick auf die Gletscher Hofsjökull und Langjökull erhaschen, bevor Sie in das beeindruckende Tal Einarsdalur hinabsteigen und dort einen Fluss immer wieder durchqueren. Durch die schmale Schlucht Stafnsgil führt Ihr Weg zum Pferch Stafnsrétt. Hier lassen Sie Ihre Pferde über Nacht zurück. Sie werden abgeholt und zu Ihren Ferienhäusern gefahren, wo Sie sich im Hotpot von dem langen Tag im Sattel erholen.

Tag 3

Vom Stafnsrétt aus klettern die Pferde den steilen Hügel Stafnsbrekka hoch. Einmal oben haben Sie bei guter Sicht einen atemberaubenden Blick auf die Gletscher in der Ferne. Nach kurzer Pause geht es für Sie weiter über den Pass Kíðaskarð. Umgeben von scharfkantigen, hohen Bergen legen Sie eine Mittagsrast ein, bevor Sie hinunter in die Ebene des Skagafjörður reiten. Hier schließt sich der Kreis, und Sie überqueren den Fluss Svartá, statten dem „dampfenden“ Wasserfall Reykjafoss einen Besuch ab und kehren nach Vindheimamelar zurück. Nachdem Sie sich von Ihren Pferden verabschiedet haben, fahren Sie zurück zu Ihren Ferienhäuschen.

Tag 4

Heute wachen Sie ein letztes Mal in Ihrem gemütlichen Ferienhaus au. Selbstverständlich ist es möglich Ihren Aufenthalt zu verlängern und zusätzliche Nächte dazu zu buchen. Wenn Sie möchten, werden Sie zur Bushaltestelle in Varmahlíð gebracht.

  • 3 Übernachtungen im Ferienhaus
  • 3tägige Reittour inklusive Begleitung (Englisch- oder Deutschsprachig)
  • Helm, Regenbekleidung und Sattel
Was ist nicht inklusive
  • Flug
  • Transfer
  • Mahlzeiten und Getränke
  • Reithose, Reitstiefel, warme Jacke und Handschuhe
Reservierungskosten
Unsere Reservierungskosten sind einmalig € 45 pro Buchung

Jede Dienstag von Juli bis zum ende September und auf Anfrage.

Bitte beachten Sie, nur buchbar ab 2 Personen

 

Reiten in Island
Vor Ihrer Ankunft in Island müssen Ihre Reitkleidung und -schuhe gründlich gereinigt, bzw. desinfiziert werden. In Island ist es gesetzlich verboten gebrauchtes Reitzubehör sowie Reitbekleidung aus Leder einzuführen. Hierzu gehören u.a. Sättel, Zaumzeug und Lederhandschuhe. Reitbekleidung, Gummireitstiefel und jegliches andere Zubehör müssen mit mindestens 40°C in der Waschmaschine gewaschen oder chemisch gereinigt werden. Alles andere muss mit VirkonS® desinfiziert werden. Detailliertere Informationen finden Sie hier.

Bei unseren langen Reittouren verbringen Sie 5-8 Stunden im Sattel (bei “Expedition Wildnis” auch länger) und reiten durch anspruchsvolles Gelände. Deswegen ist es von Vorteil, wenn Sie eine solide Reiterfahrung mitbringen und mental und physisch gesund sind.

Achtung: Wir behalten uns das Recht vor, aus Sicherheitsgründen und im Interesse unserer Gäste, die Route oder den Ablauf der Reittour zu ändern. Die Qualität unserer Touren wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Was Sie mitnehmen sollten
Die Temperaturen im isländischen Sommer reichen von knapp über dem Gefrierpunkt bis 20° C. Bereiten Sie sich auf jede Art von Wetter vor. Wir empfehlen eine winddichte Jacke, Woll- / Fleecepullover, Handschuhe, dicke Wollsocken, Schal, Stirnband oder Mütze, lange Unterwäsche und natürlich Reithosen. Wir empfehlen Reit- oder Wanderschuhe. Falls Sie bequeme Reitstiefel besitzen, in denen Sie gut laufen können, können Sie diese ebenfalls mitbringen. Für die Berghütten sind Hausschuhe empfehlenswert. Vergessen Sie aber nicht die Kleidung für warme Tage, Ihre Badesachen (Hot Pot) und Sonnenschutzmittel. Nehmen Sie bei Bedarf auch ein kleines Kissen und persönliche Medikamente mit. Unsere Mitarbeiter dürfen außer bei Notfällen keine Medikamente ausgeben. Von uns erhalten Sie Satteltaschen, einen Reithelm und wenn nötig wasserdichte Regenkleidung.

Wenn Sie abends gerne alkoholische Getränke genießen, empfiehlt es sich diese schon in Deutschland oder im zollfreien Geschäft am Flughafen in Keflavík zu kaufen. Alkohol ist in Island recht teuer und wird nur in speziellen staatlichen Spirituosengeschäften verkauft. Informationen bezüglich der Einfuhrbestimmungen finden Sie hier.

Versicherungen
Wir empfehlen ausdrücklich eine private Unfallversicherung abzuschließen, wenn Sie an einer Reittour auf Island teilnehmen.

Teilen Sie diese Seite:

Sie entdecken folgende Regionen

Besonderheiten

Das Mindestalter für diese Tour ist 10 Jahre.