Island Komplett - Autorundreise in 18 Tagen individuell um Island herum
Ihre Reisewünsche
  • Sie befinden sich hier: 
  • Home » 
  • Reis
  • ;» Autorundreise Island Komplett – 18 Tage

« Zurück zur Reiseübersicht

18 / 17
Preis ab € 2834,-

Autorundreise Island Komplett – 18 Tage

Ganz Island in einer Reise. Erleben Sie die Vielfalt dieser faszinierenden Insel!

Autorundreise Island Komplett

Der Reiseverlauf der Reise Island Komplett ist ähnlich wie in “Das Beste von Island – 15 Tage”. Sie haben in diesem Fall allerdings drei Tage länger Zeit und besuchen daher die nordwestlichen Fjorde. Diese fantastische Fjordelandschaft mit ihren stillen Buchten, hohen Bergen, Vögeln, Robben und dem schönsten Wasserfall von Island, dem Dynjandi hinterlässt bei jedem Besucher einen unvergesslichen Eindruck. Vogelliebhaber kommen beim 14 Kilometer langen Vogelfelsen bei Látrabjarg auf Ihre Kosten. Dort kommen Sie manchmal auf Zentimeterabstand an die Papagaientaucher heran.

Stationen auf Ihrer Reise Island Komplett

Sie beginnen die Reise mit einem wohltuenden warmen Bad in der Blauen Lagune. Sie besuchen die Höhepunkte östlich von Reykjavík, den Nationalpark Þingvellir, das Gebiet der heißen Quellen, den regelmäßig Wasser spuckenden Geysir Strokkur und den bekannten Gullfoss-Wasserfall. in Besuch der Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógar darf nicht fehlen. Skógar hat auch ein ganz besonderes und umfassendes Heimatmuseum. Dyrhólaey und Vík sind aufgrund ihrer schwarzen Sandstrände durchaus der Mühe wert. Von Ende Juni bis Anfang August ist dort auch der Vogelfelsen zu bewundern (bis einschließlich 25. Juni geschlossen und ab 2. Woche im August leer).

Ausserdem passieren Sie den Nationalpark Skaftafell mit vielen gut beschilderten Wandermöglichkeiten, den Gletscher Svínafelllsjökull und den malerischen Eissee Jökulsárlón. Darin schwimmen das ganze Jahr über die fantastischsten Eisschollen in unterschiedlichen Formen und Formationen. Im Osten kommen Sie in den Genuss der Wasserfälle Litlanesfoss und Hengifoss. Im Norden in der Gegend von Mývatn kann man in den Naturbädern von Mývatn herrlich baden. Man kann auch einen Ausflug zum geothermischen Kraftwerk bei Krafla unternehmen. Weitere Möglichkeiten bieten das Gebiet  der heissen Quellen Námaskarð, die Lavaformationen von Dimmuborgir und die Pseudokrater in der Nähe des Mývatnsees. Walbeobachtungen in Husavik oder in Dalvik sind sehr beliebt und immer wieder ein besonderes Abenteuer.

Hiernach fahren Sie immer weiter in den Westen, bis Sie die Westfjorde erreichen und dort die spektakuläre Landschaft in vollen Zügen geniessen. Danach geht die Reise weiter zur Halbinsel Snæfellsnes mit der Hafenstadt Ólafsvik, dem Gletschervulkan Snæfellsjökull und den Vogelfelsen und Kiesstränden bei Hellnar, bis Sie wieder nach Reykjavik zurückfahren.

Sehen Sie hier einen Vorgeschmack auf den Geysir Strokkur:

https://www.youtube.com/watch?v=98Pkkjr6q4Y

PREIS

Der Startpreis ist berechnet für zwei Personen im Doppelzimmer mit Etagendusche, inklusive Frühstück und einem Suzuki Jimny. Sie finden den Startpreis in der Preistabelle mit den verschiedenen Allradfahrzeugen. Der Preis für ein Zimmer mit eigener Dusche und WC, inklusive Frühstück, sowie die Preise für ein Dreibettzimmer oder für 4 Personen (zwei Doppelzimmer) sind ebenfalls dort zu finden.

Extra Informationen oder Fragen?

Möchten Sie mehr Informationen über diese Reise oder haben Sie Fragen?

Per E-Mail

info@islandspezialisten.de (Island, Färöer, Grönland, Spitzbergen, Patagonien)
info@canadareizen.eu (Kanada, Alaska)

Telefonisch

  • Telnr. 00 49 (0)2151-3877109

Oder benutzen Sie das Formular nebenan.

Tag 1:

Flugplatz Keflavík – Vogar
Am Flughafen Keflavík nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen, entlang weitläufiger Lavafelder fahren Sie zur Blauen Lagune (Eintritt nicht inklusive). Ein wohltuendes warmes Bad ist ein herrlicher Beginn der Reise. Im Anschluss fahren Sie zu Ihrer Unterkunft in der Nähe von Keflavík.

Tag 2:

Vogar – Selfoss/Hella
Heute besuchen Sie die Höhepunkte östlich von Reykjavík, den Nationalpark Þingvellir, das Gebiet der heißen Quellen, den regelmäßig Wasser spuckenden Geysir Strokkur und den bekannten Gullfoss-Wasserfall. Sie übernachten zwischen Selfoss und Hella.

Tag 3:

Selfoss/Hella – Kirkjubæjarklaustur/Skaftafell
Über Hvolsvöllur fahren Sie auf der Ringstraße weiter südwärts. Ein Besuch der Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógar darf nicht fehlen. Wer davon noch mehr sehen möchte, kann bei Skógar eine Wanderung bergaufwärts unternehmen und dort noch mehr eindrucksvolle Wasserfälle bewundern. Skógar hat auch ein ganz besonderes und umfassendes Heimatmuseum. Dyrhólaey und Vík sind aufgrund ihrer schwarzen Sandstrände durchaus der Mühe wert. Von Ende Juni bis Anfang August ist dort auch der Vogelfelsen zu bewundern (bis einschließlich 25. Juni geschlossen und ab 2. Woche im August leer). Dort befindet sich auch Islands südlichster Punkt, ein Kap mit einem großen Loch in der Mitte. Nach Vík ändert sich die Landschaft drastisch. Die schmale Küstenebene südlich der Gletscher Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull weicht einer ausgedehnten Schwemmsandebene und dem riesigen Lavafeld Eldhraun. Sie übernachten bei Kirkjubæjarklaustur oder Skaftafell.

Tag 4:

Kirkjubæjarklaustur/Skaftafell – Höfn
Der 4. Tag steht ganz im Zeichen des alles beherrschenden Vatnajökull-Gletschers, der auch der höchste Berg Islands ist (2119 Meter). Sie kommen an der wunderschön gelegenen Torfkirche Núpsstaður vorbei, an ausgedehnten Schwemmsandebenen, dem Nationalpark Skaftafell mit vielen gut beschilderten Wandermöglichkeiten, dem Gletscher Svínafelllsjökull und an dem malerischen Eissee Jökulsárlón. Darin schwimmen das ganze Jahr über die fantastischsten Eisschollen in unterschiedlichen Formen und Formationen. Nach einer kurzen Wanderung über den schwarzen Sandstrand fahren Sie weiter zu Ihrer Unterkunft in der Nähe von Höfn.

Tag 5-6:

Höfn – Egilsstaðir
Tag 5: Von Höfn aus geht es weiter ostwärts über einige Pässe und an mehreren Fjorden entlang zu Ihrer Unterkunft in oder in der Nähe von Egilstaðir. Wer steile Wege mag und Wasserfälle liebt, sollte unterwegs noch einen Abstecher zum Fjord Mjóifjörður machen.

Tag 6: Nicht weit von Egilstaðir entfernt befindet sich Island größtes Waldgebiet Hallormsstaður. Auf der gegenüberliegenden Seite des langgestreckten Sees Lagarfljót liegen die Wasserfälle Litlanesfoss und Hengifoss (118m). Die Wanderung dorthin ist ausgesprochen schön! Wer Wassserfälle liebt, kann auch noch nach Seyðisfjörður, wo viele Wassefälle direkt von der Straße aus zu sehen sind. Vogelliebhaber können sich überlegen nach Borgarfjörður zu fahren, wo sich ein kleiner, aber dicht bevölkerter Vogelfelsen mit Papageitauchern befindet. Auch eine Wanderung nach Stóður oder eine Fahrt zum Kárahnjúkardamm gehören zu den Möglichkeiten.

Tag 7-9:

Egilsstaðir – Mývatn e.o.
Tag 7: Heute fahren Sie direkt weiter nach Mývatn. Hier kann man in den Naturbädern von Mývatn herrlich baden. Man kann auch einen Ausflug zum geothermischen Kraftwerk bei Krafla unternehmen. Weitere Möglichkeiten bieten das Gebiet  der heissen Quellen Námaskarð, die Lavaformationen von Dimmuborgir und die Pseudokrater in der Nähe des Mývatnsees. Sie übernachten drei Nächte in der Umgebung von Mývatn.

Tag 8: Heute haben Sie die Möglichkeit zu einer Walsafari in Húsavik. Auf dem Weg dorthin kann man sich die beeindruckende Felsenschlucht Ásbyrgi und den Wasserfall Dettifoss anschauen.

Tag 9: Ausflüge zu den Eisgrotten oder zum Vulkan Askja sind die Möglichkeiten des heutigen Tages.

Tag 10:

Mývatn – Skagafjörður
Sie fahren zum Wasserfall Goðafoss und an der Küste von Tröllaskagi entlang bis nach Akureyri. Danach geht es weiter nach Skagafjörður. Unterwegs haben Sie noch die Möglichkeit zu einer Walsafari in Dalvik. Vogelliebhaber können einen Abstecher auf die Insel Hrísey machen. Für Abenteurer werden in Varmahlíð Wildwassertouren angeboten. Bitte informieren Sie sich am Vortag über die Öffnungszeiten. Sie übernachten in Skagafjörður.

Tag 11:

Skagafjörður – Hólmavík
Sie fahren heute entlang der Festung Borgarvirki mit ihrer 10 bis 15 Meter hohen Basaltsäule und dem malerisch gelegenen Bauernhof Ósar, von wo aus Sie eine Strandwanderung unternehmen können. Die Alternative wäre den Seehunden in Hindisvik einen Besuch abzustatten. Sie übernachten in Hólmavík.

Tag 12:

Hólmavík – Ísafjörður
Sie fahren durch die atemberaubende Fjordlandschaft. Unterwegs kommen Sie an einem geothermisch geheizten Schwimmbad vorbei, wo Sie eine kleine Badepause einlegen können. Auch ein Besuch im Arctic Fox Centre in Súdavik ist der Mühe wert. Sie übernachten in Ísafjörður.

Tip: Buchen Sie eine extra Übernachtung in Ísafjörður, um noch mehrere Ausflüge in dieser wunderschönen Umgebung zu unternehmen.

Tag 13:

Ísafjörður – Patreksfjörður/Breiðavík/Brjánslækur
Heute stehen zwei Höhepunkte auf dem Programm: Der gigantische Wasserfall Dynjandi und der 14 Kilometer lange Vogelfelsen Látrabjarg. Sie übernachten in der Gegend von Patreksfjörður/Breiðavík/Brjánslækur.

Tag 14:

Patreksfjörður/Breiðavík/Brjánslækur – Stykkishólmur/Ólafsvík
Fahren Sie ein Allradfahrzeug, haben Sie die Möglichkeit über den roten Strand von Rauðisandur zu fahren. Die heissen Quellen von Krosslaug und Flókalundur sind auch mit normalen Autos zu erreichen. Danach nehmen Sie die Fähre via Flatey, oder Sie fahren die Küstenstrasse entlang. Sie übernachten in Stýkkishólmur/Ólafsvík.

Es ist empfehlenswert die Fähre im Voraus zu reservieren, da sie in der Hauptsaison oft ausgebucht ist. . In der Hauptsaison ist die Fähre of ausgebucht (Mehrpreis € 110 für 2 Personen + Auto bis 5 Meter, einzelne Fahrt). 

Tag 15:

Stýkkishólmur/Ólafsvík – Borgarnes/Reykholt
Heute fahren Sie entlang der Küste der Halbinsel Snæfellsnes mit der Hafenstadt Ólafsvik, dem Gletschervulkan Snæfellsjökull, den Vogelfelsen und Kiesstränden bei Hellnar und bewundern den idyllischen Hafen von Arnarstapi und den Explosionskrater Eldborg. Sie übernachten in Borgarnes/Reykholt.

Tag 16:

Borgarnes/Reykholt – Reykjavík
Sie fahren über das Tal Reykholtsdalur, in dem auch der historische Ort Reykholt liegt, weiter zum Gebiet der heissen Quellen von Deildartunguhver und kommen an den wunderschönen Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss vorbei. Weiter geht es entlang des Fjords Hvalfjörður wieder zurück nach Reykjavik, wo Sie übernachten.

Tag 17:

Reykjavík und Umgebung
Dieser Tag steht Ihnen in Reykjavik zur freien Verfügung. Sie können zum Beispiel entlang des Perlan zur Hallgrímskerk spazieren, eines der Museen besuchen oder eine Bootstour zur Walbeobachtung unternehmen. Andere Möglichkeiten wären, die heissen Quellen und den Vogelfelsen von Krýsuvik, die heissen Quellen von Hveragerði zu besuchen oder einen Ausritt auf einem Islandpferd zu unternehmen.

Tag 18:

Reykjavík – Flughafen Keflavík
Sie fahren zum Flughafen Keflavík, wo Sie Ihren Mietwagen zurückgeben und Ihre Heimreise antreten.

  • Internationaler Flug mit Icelandair / Wow Air / – Keflavík (hin und zurück)
  • Flughafensteuern und Ticketgebühr
  • 17 Nächte im Doppelzimmer inklusive Frühstück
    (Der genannte Preis ist auf Basis von Übernachtungen im DZ mit Dusche und WC auf dem Flur, inklusive Frühstück)
  • 17 x 24 Stunden Automiete inklusive Haftpflichtversicherung und CDW (siehe auch bei Automiete)
  • Straßenkarte und Reisführer von Island, ein ausführliches Informationspaket und deutschsprachige Routenbeschreibung

Entscheiden Sie sich für Schlafsackunterkünfte, dann sind die Übernachtungen in Reykjavík im Doppelzimmer mit Dusche und WC auf dem Flur, inklusive Frühstück. Außerhalb Reykjavíks sind die Übernachtungen in Hotels oder Gästehäusern mit Doppelzimmer ohne bezogenes Bett und exklusive Frühstück. Sie benutzen also Ihren eigenen Schlafsack.

 

Was ist nicht inklusive
  • Mittag- und Abendessen (bei den Schlafsackunterkünften alle Mahlzeiten)
  • Keflavík-Zuschlag Mietwagen (€ 20)
  • eventuelle Auto Kaskoversicherung oder Super-CDW
  • eventuelle Rücktrittsversicherung
  • Benzin
  • Reservierungskosten (€ 45)

Entscheiden Sie sich für Schlafsackunterkünfte, dann sind alle Mahlzeiten exklusive (außer das Frühstück in Reykjavík).

Reservierungskosten
Unsere Reservierungskosten sind einmalig € 45 pro Buchung

Diese Reise ist in den Monaten Mai bis September buchbar. Möchten Sie Island außerhalb dieses Zeitraums bereisen, fragen Sie uns bitte nach den Möglichkeiten. In den Monaten Oktober bis April ist ein Allradfahrzeug dringend zu empfehlen. HIER finden Sie unsere Winterreisen.

Startpreis pro Person 2020

Preise sind in € pro Person.
Wenn Sie mit mehr als 2 Personen oder alleine reisen möchten, machen wir gerne ein maßgeschneidertes Angebot.
Klicken Sie auf der Tabelle für eine Vergrößerung.

Wie funktioniert der Startpreis?

Der Preis eines Hin- und Rückfluges hängt ab vom Zeitpunkt der Reservierung. Das Flugzeug ist verteilt in verschiedenen Flugklassen und jede Flugklassen hat nur eine bestimmte Anzahl an Stühlen pro Flug verfügbar. Diese Flugklassen haben einen festen Tarif. Das bedeutet normalerweise, dass je früher Sie buchen umso größer ist die Chance, dass Sie mit einer billigeren Flugklasse reisen können. Es können sich drei Situationen entstehen.

  1. Die im Preis der Autorundreise berechnete Flugklasse ist noch verfügbar; Sie bezahlen den Preis wie in der Tabelle.
  2. Die im Preis der Autorundreise berechnete Flugklasse ist nicht mehr verfügbar; Sie bezahlen eine Zuschlag, nämlich den Unterschied zwischen beide Flugklassen.
  3. Die im Preis der Autorundreise berechnete Flugklasse ist verfügbar, aber auch noch eine billigere Flugklasse; Sie bekommen einen Rabatt, nämlich den Unterschied zwischen beide Flugklassen.

HIER finden Sie mehr Informationen über Fliegen nach Island.

Reservierungskosten

Unsere Reservierungskosten sind einmalig € 45 pro Buchung

Teilen Sie diese Seite:

  • Island Gruppenreise im Sommer
  • Island Gruppenreise im Sommer
  • Island Gruppenreise im Sommer

Besonderheiten

Die Fähre von den Westfjorden nach Snæfellsnes ist nicht inklusive. Sie kann aber im Voraus direkt bei uns gebucht werden. Das ist sogar empfehlenswert!