Umgang mit Bären Hier erfahren Sie mehr über den Umgang mit Bären
Ihre Reisewünsche
  • Sie befinden sich hier: 
  • Home » 
  • Umgang mit Bären

Umgang mit Bären

Umgang mit Bären

Hier erfahren Sie mehr über den Umgang mit Bären, so dass Sie gut vorbereitet in Ihren Urlaub starten können.

Wie vermeide ich einen Konflikt mit einem Bären

  • Stellen Sie Ihr Zelt nicht in unmittelbarer Nähe von frischen Bärenspuren auf
  • Lassen Sie kein Essen bzw. Essensreste nach einem Picknick oder einem Aufenthalt auf einem Campingplatz liegen
  • Bewahren Sie Essen, Essensreste oder andere Dinge, die Bären anziehen könnten in „bärensicheren“ Dosen ausserhalb des Zelts oder des Autos auf
  • Bewahren Sie Essen im Wohnmobil im Kühlschrank auf
  • Halten Sie sich in der Natur auf (wandern, campen, sitzen und geniessen). Sorgen Sie dafür, dass Ihre Anwesenheit auf natürliche Art und Weise gehört wird. Das vermeidet unerwartete Konfrontationen durch Stille
  • Nach dem Kochen oder Grillen auf dem Campingplatz sorgen Sie bitte dafür, dass alle Gebrauchsgegenstände sorfältig saubergemacht werden
  • Melden Sie tote Tiere in der Nähe von Gleisen oder auf Wegen in der Nähe von Campingplätzen, oder anderweitige Probleme mit Wildtieren während Ihrer Kanadareise, indem Sie „Bear Awar“ anrufen. Tel: 1.877.952.7277 (24 Stunden pro Tag)
Wie erkennt man einen Grizzly Bär und einen schwarzen Bär

Wie erkennt man einen Grizzly Bären und einen schwarzen Bären

 

Was mache ich, wenn ich mich unerwarteter Weise zu dicht an einem Bären befinde?

  • Bleiben Sie ruhig. Rennen Sie nicht weg (Bären rennen schneller als Menschen).
  • Laufen Sie redend ruhig mit Blick auf den Bären aber ohne Augenkontakt weg.
  • Geben Sie dem Bären Raum, so dass er einen Fluchtweg hat.
  • Tragen Sie Kinder und bleiben Sie in der Gruppe

Wie erkenne ich einen agressiven Bären:

  • Schwenkt seinen Kopf von links nach rechts
  • Macht knurrende, ächzende, keuchende GeräuscheHat angelegte Ohren
  • Stampft mit den Vorderpfoten auf den Boden

Bitte beachten Sie: Ein Bär, der agressives Verhalten an den Tag legt, warnt Sie und bittet Sie Platz zu machen. Es kommen selten oder nie zu einem Anfall, wenn Sie die Richtlinien „Was mache ich, wenn ich mich unerwarteter Weise zu dicht an einem Bären befinde?“ befolgen. Kommt es doch zu einem Anfall, legen Sie sich auf den Boden und stellen sich tot. Ein Bär, der sich auf seine Hinterpfoten stellt, ist neugierig und will mehr über Sie wissen (Aussehen, Geruch, Geräusche) und ist deswegen nicht zwangsläufig agressiv.

Für mehr sehr interessante Infos:  www.bearsmart.com 

Teilen Sie diese Seite: