Seeprovinzen Ostkanada unberührte Natur Kultur Panoramen Sandstrände
Ihre Reisewünsche
  • Sie befinden sich hier: 
  • Home » 
  • Reis
  • ;» Seeprovinzen Ostkanada

« Zurück zur Reiseübersicht

15 / 14
Preis ab € 2376,-

Seeprovinzen Ostkanada

15-tägige Reise durch die kanadischen Seeprovinzen "The Maritimes"

Seeprovinzen Ostkanada

Auf dieser Rundreise Seeprovinzen Ostkanada durchqueren Sie die kanadischen Seeprovinzen, auch „The Maritimes“ genannt. Dieser Teil ist ganz anders als der rauhe Westen aber keineswegs weniger schön.

Frische Meeresbrise, unberührte Natur, viel kulturelles Erbgut und besonders freundliche Menschen machen Ostkanada zu einem herrlichen Urlaubsziel. Auf dieser Rundreise besuchen Sie die Provinzen Nova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island. Pittoreske Fischerdörfer, Leuchttürme und wunderschöne Landschaften sind typisch für diese Route.

DETAILS DIESER RUNDREISE DURCH OSTKANADA

Auf dieser Autorundreise durch die Seeprovinzen Ostkanadas besuchen Sie die Hauptstadt Halifax der Provinz Nova Scotia. Entdecken Sie hier den historischen Küstenstreifen oder besuchen Sie das fantastische Maritim Museum. Hier finden Sie Reliquien Der Titanic und Dokumentiationsmaterial über die Explosion von Halifax, wobei im Jahre 1917 ein Schiff mit Munition im Hafen explodierte.

Entlang der Küste von Nova Scotia findet man wunderschöne Sandstrände, aber auch rauhe Küsten aus geronnener Lava. Die Landschaft war Millionen Jahre lang vulkanischer Aktivität ausgesetzt. Besuchen Sie zum Beispiel die faszinierende Peggy’s Cove, Mahone Bay, das Dörfchen mit den drei Kirchtürmen und das farbenfrohe Lunenburg. Besuchen Sie auf jeden Fall auch die Grand Pré Marschland in Digby, das UNESCO Weltkulturerbe ist (Eintritt inklusive).

Die Bay of Fundy, die Bucht zwischen Nova Scotia und New Brunswick ist für ihre enormen Gezeitenunterschiede von gut 15 Metern bekannt. In der Nähe der Hopewell Rocks, ein kleiner Park, liegen massive blumentopfförmige Felsformationen auf dem Meeresgrund. Bei niedrigem Wasserstand kann man hier auf dem Meeresboden laufen. Im charmanten Städtchen St. Andrews-by-the-sea in Brunswick kann man eine Bootstour zur Walbeobachtung in der Bay of Fundy unternehmen.

Prince Edward Island, kurz PEI, ist eine kleie Insel im Golf von St. Lawrence. Die Hauptstadt Charlottetown ist ein gemütliches und freundliches Provinzstädtchen. Die Insel erreicht man mit der Fähre oder über die 16 Kilometer lange Conferderation Brücke. Typisch für die Insel sind die kilometerlangen roten Sandstrände.

Diese Rundreise durch Ostkanada führt Sie auch zu einer der schönsten Routen Nordamerikas: Die Cabot Trail. Sie schlängelt sich an den hohen Klippen von Cape Breton Island entlang und bietet die schönsten Panoramen Ostkanadas.

Hier geht es zu weiteren Kanadareisen.

Extra Informationen oder Fragen?

Möchten Sie mehr Informationen über diese Reise oder haben Sie Fragen?

Per E-Mail

info@islandspezialisten.de (Island, Färöer, Grönland, Spitzbergen, Patagonien)
info@canadareizen.eu (Kanada, Alaska)

Telefonisch

  • Telnr. 00 49 (0)2151-3877109

Oder benutzen Sie das Formular nebenan.

1. + 2. Tag

Ankunft in Halifax, Nova Scotia
Nach Ankunft in Halifax nehmen Sie Ihren Mietwagen entgegen und fahren damit zunächst in die Stadt, wo sich Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Nächte befindet. Sie liegt direkt in der Nähe des historischen Küstenstreifens. Am zweiten Tag lernen Sie das Städtchen kennen. Beginnen Sie den Tag mit einer City Bustour von Gray Line und erfahren Sie mehr über die Geschichte von Halifax, wenn Sie das Halifax Citadel National Historic besuchen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, und Sie können auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen.

3. + 4. Tag

Halifax – Westküste, Nova Scotia
Heute entdecken Sie die Südküste von Nova Scotia, wobei Sie an der Peggy’s Cove beginnen. Das Fischerdörfchen liegt auf soliden Felsen über der Brandung der Küste und ist bekannt für seine Geschichte von Piraten und Schiffswracken. Außerdem befindet sich dort einer der meistfotografierten Leuchttürme der Welt. Besichtigen Sie die verwitterten Fischerhütten, die farbenfrohen Bojen und Hummerfallen, die noch immer von den einheimischen Fischern benutzt werden. Besuchen Sie das Atlantik-Fischereimuseum (Eintritt inklusive). Sie fahren weiter nach Mahone Bay, wo es viel nostalgischen Charme der jahrhundertealten Architektur zu bewundern gibt. Die gastfreundlichen Einwohner sind bekannt für ihren Aberglauben und ihre Geschichten, die sie darüber erzählen. Die Legenden und Fabeln datieren noch aus der Zeit, in der noch mit Rum gehandelt wurde. Sie beenden den Tag im Resort auf Oak Island, wo Sie die kommenden zwei Nächte verbringen. Am 4. Tag haben Sie Gelegenheit, die Umgebung weiter kennenzulernen und die Einrichtungen des Resorts zu genießen.

5. + 6. Tag

Westküste – Digby, Nova Scotia
Lernen Sie die Hügel und die freundliche Atmosphäre von Annapolis Valley kennen, das landwirtschaftliche Herz von Nova Scotia, während Sie nach Digby weiterfahren, wo Sie die nächste zwei Nächte übernachten. Digby ist die Hauptstadt von St. Jakobsschelpen und eine Kombination von frischer Meeresbrise und reicher Geschichte. Beides zusammen macht das Städtchen zu einem besonderen Ort. Sie besuchen unter anderem das Grand Pré UNESCO Weltkulturerbe (Eintritt inklusive). Bevor Sie Ihre Unterkunft erreichen, unternehmen Sie eine Führung mit Degustation auf dem Weingut Gaspereau, einer der führenden Weinproduzenten der Provinz. Am nächsten Tag fahren Sie durch das Gebiet „Bay of Fundy“, der Ort mit den höchsten und unterschiedlichsten Gezeiten der Welt. Sie übernachten in einem Resort und genießen während Ihres Aufenthaltes sowohl die Einrichtungen als auch die Umgebung.

7. + 8. Tag

Digby – Saint John, New Brunswick
Am Morgen nehmen Sie auf dem Weg nach New Brunswick die Fähre auf die andere Seite der Bay of Fundy. Dort verbringen Sie zwei Nächte. Hier kann man sehr schön beobachten, wie groß der Einfluss der Gezeiten auf den Saint John River ist. Denn die Bay of Fundy Reversing Falls sorgen dafür, dass der Fluss seine Richtung verändert und zwei Mal am Tag aufwärts fließt.  Den 8. Tag verbringen Sie im charmanten Städtchen St. Andrews-by-the-sea, wo Sie eine Walsafari mit dem Boot in der Bay of Fundy unternehmen können, bevor Sie das Fundy Discovery Aquarium im Huntsman Marine Science Centre besuchen. Die Seehunde im Hafen der Bucht schauen gerne mal durchs Fenster des Unterwasserbeckens. Sie finden viel Informationen Über die Meeresökologie und die darauf basierende Wirtschaft von Kanadas Ostküste. Bevor Sie nach Saint John zurückfahren haben Sie die Möglichkeit den Kingsbrae Garden zu besuchen, wo etwa 50.000 Pflanzen zu finden sind, aber auch holländische Windmühlen, Alpakas und Pfauen.

9. + 10. Tag

Saint John – Charlottetown, Prince Edward Island
Sie fahren durch den Fundy Nationalpark weiter zu den Hopewell Rocks. Bewundern Sie die massiven, blumentopfähnlichen Felsformationen. Bei Ebbe kann man über den Meeresboden spazieren, und bei Flut verschwinden die Felsen komplett. Danach überqueren Sie die fast 13 Kilometer lange Confederation Bridge nach Prince Edward Island, wo Sie die nächsten zwei Nächte in Charlottetown verbringen. Der 10. Tag beginnt mit der Gray Line Tour durch Charlottetown, wobei Sie die Geschichte und den Charme der Stadt kennenlernen. Sie fahren entlang der Sehenswürdigkeiten, wie das Provinzhaus, das Lieutenant Governor’s House und der Victoria Park. Sie essen am Ufer zu Mittag, bevor Sie sich auf den Weg in den Prince Edward Island Nationalpark machen. Dieser ist bekannt für seine einzigartigen Sanddünen, roten Klippen und weißen Sandstrände.

11. - 13. Tag

Charlottetown – Baddeck, Nova Scotia
Mit der Fähre geht es weiter über die Northumberland Strait zurück nach Nova Scotia, von wo aus Sie über den Canso Causeway nach Cape Breton Island fahren – das Schottland von Nordamerika. Der Eintritt in die Alexander Graham Bell National Historic Site ist inklusive, in dem Sie viel über die Errungenschaften des Genies erfahren, der diese Insel zu seiner Heimat machte. Die folgenden drei Nächte verbringen Sie im charmanten Baddeck. Der 12. Tag steht ganz im Zeichen einer der schönsten Panoramastrecken durch Nordamerika: Die Cabot Trail. Die Straße schlängelt sich durch die felsige Landschaft der Nordküste von Cape Breton und führt auf die beeindruckenden Hochebenen des Cape Breton Highlands National Park. Aussichtspunkte bieten Ihnen unvergessliche Panoramen auf die rauhe Küste von Cape Breton. Halten Sie Ihre Kamera bereit. Das Fort von Louisborg National Historic Site steht am 13. Tag auf dem Programm. Der Nachbau, der ein Fünftel der Siedlung von New France aus dem Jahre 1744 zeigt, ist mit Worten nicht zu beschreiben. Spazieren Sie durch die Straßen und halten Sie hier und da ein Schwätzchen mit den authentisch gekleideten Führern. Beenden Sie den Tag mit einer Bootstour zur Adlerbeobachtung am Bras d’Or See. Beobachten Sie die amerikanischen Seeadler während sie über dem Boot ihre Kreise ziehen, bestaunen Sie Alexander Graham Bell’s Herrenhaus Beinn Bhreagh und natürlich die wunderschöne Baddeck-Küste.

14. Tag

Halifax
Noch einmal fahren Sie mit der Fähre über den Canso Causeway aufs Festland von Nova Scotia und fahren zurück nach Halifax, wo Sie Ihre letzte Nacht im Maritiem Canada verbringen. Das Abendessen findet heute auf dem Boot während einer Hafenrundfahrt statt, wobei Sie Halifax aus anderer Perspektive kennenlernen.

15. Tag

Abreise
Sie geben Ihren Mietwagen zurück und treten Ihre Heimreise an.

  • 14 x 24 Stunden Automiete
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Alle Touristen- und Hotelsteuern
  • Ausführliches Informationspaket mit Reiseführer Kanada, Straßenkarte und detaillierte Routenbeschreibung
Reservierungskosten
Unsere Reservierungskosten sind einmalig € 45 pro Buchung

Teilen Sie diese Seite:

Sie entdecken folgende Regionen