Esteros del Ibera - www.islandspezialisten.de
Ihre Reisewünsche

Esteros del Ibera

Esteros del Ibera

Die Esteros del Ibera Feuchtgebiete sind nicht nur ein Paradies für Angler und Vogelbeobachter.Jeder, der ein besonderes Naturerlebnis sucht, ist hier richtig.

Die zweitgrößten Feuchtgebiete der Erde sind zwar von Menschen unbewohnt, dafür aber Heimat von ungefähr 350 Vogelarten. Hier lebt u. a. der grosse Jabiru Storch und die größten Nagetiere der Welt, die capybaras bzw. carpinchos (Wasserschweine).

Ebenso zu Hause sind hier Krokodile, Ottern, Hirsche und viele andere Tierarten. In den Seen und Flüssen der Gegend ist außerdem die Goldbrasse zu Hause. Das ist ein Fisch mit unglaublichem Kampfgeist, der Angler aus aller Welt anzieht.

Wer ein ruhiges Plätzchen sucht, ist in den kleinen abgelegenen Ecolodges, die nur auf dem Luftweg zu erreichen sind, am besten aufgehoben.

Erkundet werden die Esteros del Ibera mit kleinen Booten, zu Fuss oder auch zu Pferd. Die meisten Lodges bieten Übernachtungen mit Vollpension an, da in der Gegend keine weitere Zivilisation zu finden ist. Meistens ist auch das Tagesprogramm im Preis enthalten. Die Erkundungstouren werden früh am Morgen und später am Abend durchgeführt, da mittags aufgrund der Hitze keine Aktivitäten möglich sind. Nach dem Mittagessen kann man sich herrlich am Schwimmbad unter dem Sonnenschirm entspannen.

Teilen Sie diese Seite: